zum Inhalt springen zur Hauptnavigation springen

Photovoltaikmodule

Allgemeines

Seit 2020 hat sich die österreichische Solarstromerzeugung knapp verdoppelt, bis 2030 soll sie noch einmal verdreifacht werden. Auch PV-Module haben ihr Ablaufdatum. Wenn sie beschädigt werden, etwa durch Sturmschäden oder Hagel, nach einer Nutzungsdauer von 20 bis 30 Jahren, bzw. wenn leistungsstärkere Module eingesetzt werden sollen, werden sie ausgetauscht. Derzeit kommen erst geringe Mengen retour, im Jahr 2022 wurden rund 12 Tonnen PV Module gesammelt.

Hersteller, Importeure oder Händler müssen die Module zurücknehmen, wenn sie sie gegen neue Module austauschen. PV-Module zählen rechtlich als Gewerbegeräte. Sie müssen deswegen weder von allen Sammelstellen zurückgenommen noch kostenlos zurückgenommen werden.

Um Verletzungen durch Stromschläge und Beschädigungen der PV-Module zu vermeiden, sollten die Module nur von befugten Fachbetrieben demontiert bzw. ausgetauscht werden. Wenn die Module noch intakt sind, können sie einer Wiederverwendung als ganzes Bauteil zugeführt werden. Viele der derzeit als Elektroaltgeräte anfallenden PV-Module sind noch funktionstüchtig und können einem ReUse zugeführt werden (siehe www.solartester.eu).

PV-Module können auch gefährliche Bauteile und Substanzen enthalten, unter anderem Cadmium und Blei, und müssen daher von einem befugten Fachbetrieb ordnungsgemäß behandelt werden.

Wiedergewinnung von Rohstoffen

In der folgenden Tabelle werden die Massenzusammensetzung und der Wert der zurückgewonnenen Materialien beim Recyclingprozess angegeben. Die hier angegebenen Daten stammen aus einer Auswertung der Firma SOLAR-MATERIALS GmbH. Ein Schlüssel zum möglichst kostengünstigen Recycling von PV-Modulen ist die Rückgewinnung von Silber. Es wird geschätzt, dass derzeit rund 11 % der weltweiten Silberproduktion für die Herstellung von PV-Modulen verwendet wird. Das Recycling von PV-Modulen ist ein spannendes, neues Feld für innovative Unternehmen, die technischen Möglichkeiten in diesem Bereich entwickeln sich derzeit sehr rasch (siehe www.solar-materials.com, www.rosi-solar.com).

Fraktion Masse [%] Wert [%]
Glas 70,0 7,0
Silikon 5,0 2,0
Aluminium, Kupfer 16,0 41,0
Silber 0,1 49,0
Kunststoffe, Restfraktion 8,9 1,0
Gesamt 100,0 100,0

Outputfraktionen PV-Module nach Masse und Wert (Quelle: SOLAR MATERIALS)

 

Outputfraktionen PV-Module nach Masse und Wert (Quelle: SOLAR MATERIALS)

7.3K views 0 Shares
0 Shares