zum Inhalt springen zur Hauptnavigation springen

Elektro-Nick 2017

Verliehen wurde der „Elektro-Nick 2017“ am 25. April im Rahmen des alljährlichen Abfallberater-Workshops, der im Alpenhotel Speckbacherhof in Gnadenwald in Tirol abgehalten wurde.

 

 

 

 

 

 

Schwerpunktthema Elektro Nick 2017

Der Elektro-Nick 2017 stand im Zeichen des brisanten Themas: „Stopp dem illegalen Export von Elektroaltgeräten“.

 
Foto vlnr: Mag. Elisabeth Giesher (Geschäftsführerin der EAK Austria GmbH) und Prof. Roland Pomberger (Montanuniversität Leoben, Jury-Vorsitzender) mit dem Abfallberater-Preis „Elektro-Nick 2017“ © Gnadenwald

 

 

 

And the Winner is…

Der Tiroler Abfallberater Johannes Wagner hat den Elektro-Nick 2017 gewonnen. Beim  Siegerprojekt handelt es sich um einen Kurzfilm, den Wagner gemeinsam mit der  Schulklasse 2b der Neuen Mittelschule Kufstein und mit Unterstützung der Kufsteiner Stadtwerke einen Video-Kurzfilm produziert hat.

Der Sieger – Platz 1
Preissieger Johannes Wagner (Abfallberater Stadtwerke Kufstein, Tirol) © Gnadenwald

 

Die Preisträger:

Platz 1 – der Elektro-Nick und ein Scheck über 700 Euro, gingen an den Tiroler Abfallberater Johannes Wagner, der gemeinsam mit der Schulklasse 2b der Neuen Mittelschule Kufstein und mit Unterstützung der Kufsteiner Stadtwerke einen Video-Kurzfilm produziert hat:

 

Platz 2 (500 Euro) erlangte die Kärntnerin Bettina Leiner (AWV Spittal/Drau), die mit einem  anschaulich gestalteten Großplakat für Moving Boards und einem Abfallkalender hohe Aufmerksamkeit für das Thema erzielen konnte.

Über Platz 3 (300 Euro) freute sich die Wiener Abfallberaterin DI Ingrid Pirgmayer (MA 48). Sie beeindruckte die Jury mit interaktiven Quiz-Spielen für Groß und Klein, Schüler- und Pensionistenbesichtigungstouren zu Müllplätzen und das Geschicklichkeitsspiel „Stromschlag“ , bei dem die MitspielerInnen Elektrogeräte vor dem Abtransport ins Ausland „retten“  müssen, ohne einen Stromschlag zu bekommen.

 

Fotos von der Preisverleihung