zum Inhalt springen zur Hauptnavigation springen

Batterien

Batterien entsorgen, aber richtig!

Alte Batterien und Akkus richtig zu entsorgen ist einfacher als man denkt. Batterien und Akkumulatoren enthalten eine Reihe wertvoller Rohstoffe, aber auch gefährliche Inhaltsstoffe. Was für den Betrieb verschiedenster Elektrogeräte unverzichtbar ist, kann großen Schaden anrichten, wenn es in die Umwelt gelangt. Batterien gehören daher keinesfalls in den Restmüll!

In vielen Bundesländern gibt es bei den kommunalen Sammelstellen kostenlos kleine Haushaltssammelboxen, in denen man die Altbatterien problemlos zu Hause sammeln kann. Ist die Box voll, gibt man sie einfach bei der nächstgelegenen Sammelstelle ab wo sie entleert wird.

Alte Akkus und Batterien entsorgen

Die Batterien und Akkus können unsortiert in die Sammelbox gegeben werden.

Kostenlose Rückgabe ohne Neukauf

Noch einfacher funktioniert die Entsorgung über den Handel. Alle Unternehmen, die Batterien verkaufen, müssen die gebrauchten Batterien auch wieder zurücknehmen und zwar unabhängig von einem Neukauf. Dafür stellen Supermärkte, Handelsketten, Drogeriemärkte etc. große Batteriesammelboxen zur Verfügung, die sich meist beim Kassen- bzw. im Ausgangsbereich befinden.

Brandgefahr durch Kurzschlüsse

Die Batterien und Akkus können unsortiert in die Sammelboxen gegeben werden.  Gebrauchte Lithium-Akkus (wie z.B. aus Handys oder Fotoapparaten),aber auch Blockbatterien, sollten vor der Entsorgung durch Abkleben der Batteriepole gegen Kurzschluss gesichert werden, da ansonsten das Risiko eines Brandes besteht (siehe folgendes Video: http://www.youtube.com/watch?v=3HMkz-Km19g).

Autobatterien werden getrennt gesammelt

Alte Fahrzeugbatterien werden getrennt von den Gerätealtbatterien gesammelt. Das heißt, dass diese Batterien von den Sammelstellen als auch vom Autohandel bzw. von der Kfz-Werkstätte übernommen und einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt werden. Dafür darf dem Konsumenten ebenfalls nichts verrechnet werden.